Die Atemberaubende Lecher Bergwelt

Inmitten einer bunten Blumenwiese auf einem sonnengewärmten Stein sitzen. In der Stille dem Rauschen des Baches lauschen und den herben Geruch der Nadelwälder einatmen, den der Wind herbeiträgt. Kuhglockenläuten, die Sonne auf der Haut und das Glück im Herzen - fast unwirklich scheint die elementare Kraft der alpinen Natur. Und wie schön ist es, an solchen Tagen durch die Berge zu gehen, fernab des Alltags.

Wir haben für Sie einige Wandervorschläge zusammengetragen, sodass Sie ein paar Eindrücke der Wandervielfalt schon im Voraus sammeln können.

Genusswandern

Zürsersee – Madlochjoch – Lech

Anspruchsvolle Wanderung, ca. 5,5 Stunden
Die Seekopfbahn bringt Sie gemütlich zum Zürsersee auf 2.144 Meter - ein kleiner Stopp am Steg lohnt sich allemal um die imposante Bergwelt zu bewundern bevor Sie mit dem Aufstieg zum Madlochjoch starten. Oben angekommen führt Sie ein kleiner Steinweg zu einem Aussichtsplateau mit atemberaubendem Blick zum Spullersee und der Roggalspitze. Der Abstieg führt Sie vorbei am Stierlochjoch, Sie entscheiden, ob Sie einen Einkehrschwung auf der Ravensburger Hütte einlegen oder direkt über Zug nach Lech wandern.

Rüfikopf – Stuttgarter hütte

Mittelschwere Wanderung, ca. 4 Stunden
Die Rüfikopfbahn bringt Sie bequem auf 2.350 Meter – wunderbare Ausblicke auf den Ort und die umliegende Bergwelt sind Ihnen sicher. Am Fuße der Rüfispitze wandern Sie bis zur Rauhe Kopf Scharte. Hier sind oft noch im Sommer die Frühlingsblumen zu sehen. Sobald Sie an der Scharte rechts Richtung Stuttgarter Hütte abbiegen, ändert sich die Natur - Bergwiesen voll mit bunten Sommerblumen tun sich auf. Nach einem kurzen Einkehrschwung auf der Stuttgarter Hütte steigen Sie nach Zürs ab, mit dem Wanderbus geht’s zurück nach Lech.

übers Stierlochjoch zum Spullersee

Leichte Wanderung, ca. 2,5 Stunden
Am Lech entlang wandern Sie gemütlich nach Zug. Bei der Zuger-Bergbahn nehmen Sie den Wanderweg zu Ihrer linken Seite in Richtung Stierloch. Nach etwa 400 Meter teilt sich der Weg - ein kleiner Abstecher zum Wasserfall lohnt sich bevor Sie wieder auf den Weg zurückkehren und zum Stierlochjoch wandern. Am Joch erwarten Sie bunte Blumenwiesen und ein traumhafter Blick zum Spullersee. Ein kühler Drink auf der Ravensburger Hütte erfrischt nicht nur, man kann auch wunderbar Murmeltiere beobachten bevor Sie zum Bus wandern und nach Lech heimwärts fahren.

Gipfeltouren

Omeshorn – 2557M
Unser Hausberg

Schwere Gipfeltour – ca. 5-6 Stunden
Unser Hausberg, das Omeshorn ist einer der imposantesten Gipfel. Von uns aus gehen Sie Richtung Omesberg und weiter auf dem Wanderweg zur Gstüt-Alpe. Ein schmaler Pfad führt Sie um das Omeshorn herum und Sie folgen den blauen Markierungen. An großen Felsbrocken vorbei führt ein steiler Wiesenhang zum Gipfel. Mit einem grandiosen Ausblick nach Lech, Zürs, den Zürsersee und die umliegende Bergwelt werden Sie belohnt.

Rüfispitze
2632m

Anspruchsvolle Gipfeltour, ca. 4 Stunden
Die Rüfikopfseilbahn bringt Sie auf 2.350 Meter, Sie genießen bei der Bergfahrt bereits einen traumhaften Blick auf Lech und die umliegende Bergwelt. Sie starten auf dem breiten Alpweg, nach ca. 400m folgen Sie dem Wegweiser - es folgt ein kurzer Anstieg auf ein Joch, anschließend wandern Sie entlang der Serpentinen und des Grasgrates bis zum Gipfel der Rüfispitze. Wundervolle Ausblicke rund um den Monzabonsee werden Sie begeistern.

Höferspitze
2131m

Leichte-mittlere Gipfeltour, ca. 2 Stunden
Der Ortsbus bringt Sie zum Hochtannbergpass. Von dort aus geht's  bergauf über Bergwiesen und Latschen zum Hochalppass. Bunte Blumen und Bergkräuter werden Sie auf dem Weg zum Gipfel der Höferspitze begleiten. Wenn Sie trittsicher und schwindelfrei sind, wird diese Tour als leicht bis mittel eingestuft, bereits nach 2 Stunden können Sie sich im Gipfelbuch eintragen. Eine Gipfeltour mit grandiosem Blick ins Kleinwalsertal, zum Widderstein, dem Braunarlmassiv und dem Körbersee.

Bike & Hike

LECH – OBERLECH – KRIEGERHORNGIPFEL

Leichte Hike- & Biketour, ca. 2,5 Stunden
Bike: Mit dem Bike fahren Sie über die Rudalpe nach Oberlech, vorbei am Skyspace zur Bergstation Petersboden. Weiter geht es zur Kriegeralpe und vorbei am Speichersee, bevor der letzte Anstieg zum Kriegersattel folgt. 
Hike: Von dort wandern Sie gemütlich über Bergwiesen zum Kriegerhorn Gipfel - anschließend können Sie sich mit Stolz ins Gipfelbuch eintragen und dabei die wunderbare Aussicht genießen. 
Bike: Mit dem Bike können Sie denselben Weg retour fahren, für geübte Radler gibt es ansonst auch noch die Tour durchs Zugertobel in Richtung Steinmähder zurück nach Hause.

KRIEGERALPE –BUTZENSEE

Mittlere Hike- & Biketour, ca. 3,5 Stunden
Bike: Mit dem Bike geht es über den Schlegelkopf nach Oberlech, vorbei an der Oberlech Seilbahn bis zur Mohnenfluh, weiter am Skyspace, der Bergstation Petersboden bis zur Kriegeralpe - hier parken Sie ihr Bike.
Hike: Ihre Wanderung startet nun in Richtung Steinmähder - bei der Abzweigung Göppinger Hütte folgen Sie dem Wanderweg zum Butzensee. Erfrischen Sie sich bei einem kurzen Bad im Butzensee bevor Sie den Anstieg zum Mohnenfluh-Sattel starten und wieder zur Kriegeralpe retour wandern.
Bike: Mit dem Bike geht es dann wieder zurück nach Lech.

RUND UM DEN FORMALETSCH

Anspruchsvolle Hike- & Biketour, ca. 4,5 Stunden
Bike: Mit dem Bike radeln Sie durchs wunderschöne Zugertal vorbei am Älpele in Richtung Formarinsee bis zum Steinbock-Denkmal - hier parken Sie ihr Bike.
Hike: Nun geht’s bergauf zwischen bunten Bergwiesen zum Steinernen Meer, eine abenteuerliche Wanderung durch eine malerische Landschaft mit historisch wertvollen Fossilien - die größte Steinbock-Kolonie ist hier zuhause. Nach einem kurzen Stopp in der Freiburger Hütte geht’s wieder rund um den Formarinsee zurück zum Bike.
Bike: Zum Abschluss fahren Sie mit dem Bike wieder durchs Zugertal zurück nach Lech.

Lechweg

Lechweg, 1. Etappe

Leichte Wanderung, ca. 5 Stunden
Mit dem Wanderbus fahren Sie durchs malerische Zugertal zum Formarinsee. Genießen Sie den Ausblick auf den See und zur Freiburger Hütte bevor Sie beim Steinbockdenkmal mit Ihrer Tour starten. Der Wanderweg zwischen den bunten Bergwiesen wird Sie begeistern, da und dort sieht man Murmeltiere. Weiter geht es direkt am rauschenden Lechbach über kleine Brücken und romantische Stege bis zum Älpele und zurück nach Lech.

Lechweg, 2. Etappe

Leichte Wanderung, ca. 3 Stunden
Ihre zweite Etappe starten Sie direkt vom Hotel aus in Richtung Flühenweg nach Stubenbach. Der Wanderweg führt Sie vorbei an der Lechschlucht und dabei überqueren Sie einige kleine Gebirgsbäche. Entlang des Forstwegs oberhalb des Lechs führt Sie der schmale Wanderpfad an Ihr Ziel. Durch den Höhenwald geht es zum Schluss nochmals kurz bergauf zum Walserdorf Warth auf 1500 Meter.

Lechschleife: Variation

Leichte Wanderung, ca. 3,5 Stunden
Die Oberlechseilbahn bringt Sie bequem nach Oberlech. Ihre Wanderung führt Sie über den Skyspace in Richtung Auenfeld zu den Schnittlauchfeldern. Gemütlich wandern Sie talwärts zur Auenfeldhütte entlang bunter Blumenwiesen bevor Sie nach einem kurzen Anstieg den Körbersee erreichen. Ein kurzer Sprung ins Wasser wirkt erfrischend bevor Sie zum Hochtannbergpass weiterwandern und von dort mit dem Wanderbus zurück nach Lech fahren.

Familienwanderungen

Kinder in Lech, Sommer, Tiere, Streichelzoo, Hotel Auenhof Lech

Grüner Rätsel-Ring & Arlenzauberweg

Leichte Wanderung, ca. 2 Stunden
Vom Hotel aus geht es über den grünen Rätsel-Ring zur Rudalpe. Dabei warten am Wegrand unterhaltsame Stationen für die ganze Familie. Die Rudalpe lädt zum Verweilen ein - für die Kleinen gibt es einen Spielplatz mit Wasserspielen und der Streichelzoo lässt Kinderaugen leuchten. Wenn man den Arlenzauberweg weiter nach oben geht finden Kinder immer wieder kleine Informationen über Bäume und Blumen am Wegesrand. Retour kommen Sie mit der Bergbahn Oberlech.

Gipslöcher & Libellensee

Leichte Wanderung, ca. 1,5 Stunden
Bereits der Aufstieg mit der Bergbahn Oberlech und dem Petersboden Sessellift ist ein Erlebnis für Groß und Klein. Bevor Sie den gemütlichen Abstieg über die Gipslöcher starten können sich die Kleinen noch auf dem Spielplatz bei der Wolfhütte austoben. Es folgt ein gemütlicher Abstieg über die Gipslöcher. Zurück in Oberlech lohnt sich ein kleiner Abstecher zum Libellensee. Den Wegesrand zieren Holzfiguren, die von Lecher Schulkindern gebastelt wurden.

Rund um den Zürsersee

Leichte Wanderung, ca. 1 Stunde
Der Seekopf Sessellift führt Sie direkt zum Zürser See auf 2.144 Meter. Der See ist umgeben von einer atemberaubenden Bergwelt. Umrunden Sie gemütlich den See und verweilen Sie am Steg - lassen Sie Ihre Füße im eiskalten Bergsee erfrischen oder entdecken Sie die Taurins Höhle. Bevor es wieder mit dem Sessellift ins Tal geht können Sie noch ein paar Würstchen am Grillplatz genießen.
Unser TIPP: Handtuch und Würstchen nicht vergessen

0
0
Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Website verwendet Cookies um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.